Shop Mobile More Submit  Join Login
About Student Artist SehantaGermany Recent Activity
Deviant for 4 Years
Needs Premium Membership
Statistics 127 Deviations 1,942 Comments 7,112 Pageviews

Newest Deviations

Favourites

Activity


Mature Content Filter is On
(Contains: sexual themes)

tumblr mvf6ch123S1sldiqro1 500 by CwnAnnan


„Harru? Harru...“ erklang die sanfte Stimme Makotos. Haru hörte sie erst nicht. Er war zu sehr damit beschäftigt seine Pläne im Kopf durchzugehen. „Harru!“Haru blinzelte in das fragende Gesicht gegenüber von ihm. „Ja..?“ „Bleib doch bei mir.. ich hab genug Platz. Dann hast du mehr Zeit zum schwimmen.“ sagte Makoto und lächelte sein Engelslächeln. Haru blinzelte und blickte eine Weile stumm in Makotos Gesicht. „Aber.. die Wohnung ist perfekt.. ich sags dir.“ „Nein Harru.. sie ist zu teuer und es lohnt sich für dich nicht etwas eignes zu haben. Sie ist viel zu weit. Komm einfach zu mir.. ja?“ Makoto grinste breiter und legte den Kopf leicht schief, wie er es meistens tat, wenn er sich ingesheim freute. Haru spürte leichte Wärme in seine Wangen treiben und schielte zur Seite weg. „Hng.. okay.. aber nur solange du mich hierhaben willst.“ Makoto schlug die smaragdgrünen Augen auf und strahlte übers ganze Gesicht. „Harrruuu... ja so machen wirs.“ „Gut.. dann lass mich deine Einkäufe erledigen ja? Ich..“ Makotos Hand glitt über den Tisch an dem sie saßen und strich über Harus Hand. „Ist okay Harru.. fühl dich wie zuhaus.. ich mach das schon.“ lächelte Makoto und erhob sich vom Tisch Richtung kleine Nischenküche. „Makoto...“ flüsterte Haru und blickte dem breitschultrigen nach. Er fühlte sich in gewisser Hinsicht schuldig, dass er Makoto soviel Arbeit nun machen würde. Mit einer eleganten Bewegung stand er auf und lief Makoto hinterher in die Küche, schnappte sich eine Schürze, die über einem Struhl hing und trat neben seinen Freund. „Ich mach Abendessen..“ Makoto machte erst große Augen, musste dann lachen und legte wieder den Kopf schief. „Ist okay.. bedien dich.. der Kühlschrank ist voll. Ich mach das Bett fertig.“ mit diesen Worten ging er schmunzelnd davon ins Schlafzimmer. Haru hörte noch wie eine Tür zuviel, dann war es stille. Ein kurzer Blick in den Kühlschrank ließ sein Gesicht sich erhellen. Makrele. Makoto hatte es wahrscheinlich schon gewusst gehabt, und genug Fisch besorgt. Mit flinken Fingern nahm Haru zwei Fische und schwenkte sie in einer Kräuterpfanne hin und her bis ihm das Wasser im Mund zussamenlief und er kaum noch an sich halten konnte. Die Fische waren fertig. Leider gab es keine Ananas, die er so sehr liebte zu Fisch. „Makoto... ich bin fertig.“ rief Haru und nahm die Fische mit ins Wohnzimmer, deckte Teller und setzte sich an den tisch. Makoto ließ nicht lang auf sich warten und kam leicht außer Atem aus dem Schlafzimmer zurück. „Ahh.. ich sehe.. es gibt etwas leckeres.“ sagte er und lachte wieder als er den Fisch sah. Er setzte sich ebenso an den Tisch, neben Haru. Gefräßige Stille kehrte ein. Haru meinte Blicke auf sich zu spüren, ignorierte es aber, da der Fisch mehr seiner Aufmerksamkeit bedurfte. Er schmeckte wie der Himmel selbst! Haru hörte nicht wie er vor Wonne stöhnte und sich die Lippen mehr als einmal ableckte. „Harru.. ich beneide den Fisch.“ nuschelte Makoto leise. Haru horchte auf und blickte irritiert in Makos Gesicht. Makotos Gesicht verfärbte sich und er sah schnell weg. „Äh.. ich meine.. er ist so gut zubereitet.. ich hätte das nicht so hinbekommen.“ und lachte verlegen. Haru nickte. „Hat er dir denn geschmeckt Makoto?“ „Jaa..! ja..“ Makoto lächelte und nickte. „Harru.. ich habe nur ein Bett.. du kannst darin schlafen.. ich nehm die Couch oder so.“ Haru blickte groß in Makotos Gesicht und öffnete leicht den Mund. „Nein.. zeig mir das Bett.“ Makoto tat wie ihm geheißen und führte Haru ins Schlafzimmer. Es war ein Doppelbett, eigentlich groß genug. „Ich schlaf hier.“ Makoto nickte und eine leichte kaum merkbare Traurigkeit legte sich über seine Augen, die Haru nicht unbemerkt blieb. „Makoto..?“ Jener fühlte sich ertappt und lächelte noch mehr. „Ist okay.. mach dir keinen Kopf.“

Später als sie beide bettfertig waren und boxer rumliefen, legte sich makoto tatsächlich auf die Couch und tat so als würde er schlafen. Haru saß davor und starrte ihn stumm an. Warum tat er das? Warum gab er ihm sein Bett? Makoto war viel zu groß für die kleine Couch. Haru fand das nicht rechtens. „Makoto...“ sagte er leise. Makoto hörte ihn wohl nicht, denn er blieb regungslos liegen. „Makoto...“ sagte Haru wieder und lehnte sich über seinen Freund. Seine Augen waren wirklich geschlossen, aber tat er wirklich schlafen? „Mako..to..“ flüsterte Haru in sein Ohr, damit bemüht nicht zu laut zu flüstern, da er wusste wie schrecklich es war, wenn man was zu laut ins Ohr gesagt bekam. Makotos Körper zuckte kurz zusammen. Er war also wach! „Makoto!“ Haru schüttelte ihn leicht an den Schultern. „Steh auf..“ Makoto schlug die Augen auf, die Wangen hatten wieder Farbe angenommen und die Mundwinkel bogen sich nach oben. „Ja? Was ist Harru?“ Er sah müde aus. Haru spürte seine Ohren warm werden. „Mako-to.. steh auf.. du musst schlafen.. es ist spät.“ „Harru? Ich..bin doch schon auf der Couch.“ lächelte Mako ihn an. „Nein!“ Harus Hand glitt nach vorn und packte Makos Handgelenk. „Komm mit.. bitte!“ Makoto blickte erstaunt drein und setzte sich auf. „Kannst.. kannst du nicht schlafen allein?“ „Makoto! Steh auf bitte..!“ „Okay.. okay.. ich steh auf... siehst du?“ Makoto stand wirklich auf und legte die Decke zurecht auf der Couch. Haru ließ ihn die Geste aber nicht zueende bringen und zerrte ihn ins Schlafzimmer zum Bett. „Du musst hier schlafen.. die Couch ist nicht gut.“ murrte er, und blickte Makoto strafend aus seinen kalten Augen an. Makos Mund öffnete sich etwas und er schien nicht zu wissen was darauf antworten sollte. Schließlich legte er sich ins Bett. Haru war zufrieden. „Ist es wirklich okay.. wenn wir zusammen in einem Bett liegen?“ fragte Makoto leise. „Ja.. und nun schlaf.“

Mitten in der Nacht wachte Haru auf. Etwas hatte ihn an der Seite berührt. Er drehte sich herum und blickte Mako ins Gesicht, zumindest musste es das sein, denn leiser Atem war zu hören und zu spüren auf der Haut. Haru schnappte kurz Luft und nahm wieder seine Lage ein. Er rutschte leicht nach hinten, und stieß an Makoto an. Wie warm er doch war. Er kuschelte sich ein und schloss erneut die Augen. Hinter ihm bewegte sich der Körper und ein leises Harru.. erklang. Harus Herz stockte kurz. War Mako aufgewacht? Haru erstarrte und hörte einen Moment zu atmen auf. Dann spürte er eine große warme Hand die seinen Arm hinaufglitt. „Harrru.. alles gut bei dir?“ ertönte ein mehr gehauchtes wispern. Harus Haare standen zu Berge. Haru nickte, doch wurde sich gewahr, dass Mako ihn vllt nicht sah im dunkeln. „Ja.“ sagte er mit schwacher Stimme. Die Hand auf seinem Arm lenkte ihn mehr als ab. Die Hand bewegte sich wieder. Streichelte seine Schulter und den Hals, durch sein Haar und über die Wange. Ein leises „Harru..“ erklang wieder. „Makoto?“ Haru ließ ihn machen, warum sollte er ihn auch wegstoßen, er tat ja schließlich nichts. „Ich bin so froh, dass du dich entschieden hast hier zu bleiben.. danke.“ Haru stockte wieder das Herz. Er drehte sich um und legte nun seinerseits die Hände an Makotos Gesicht. „Du bist mein Freund.. ich vertraue dir.“ Makos Gesicht wurde warm unter Harus Händen. „Harru..“ Etwas nasses glitt über Harus Hände. War das Wasser? Wasser! Haru lehnte sich vor und küsste das nass weg. Ein leises seufzen war zu hören. Makoto weinte leise. Die Tränen benetzen Harus Haut. Ein seltsames Gefühl. Salzwasser. Das Wasser von Gefühlen. Es war anders, als das kalte eines Pools. „Makoto.. nicht.“ „Entschudlige.. ich.. ich bin nur so glücklich, dass du hier bist.“ Haru schnaubte als er das hörte. Sein Herz machte einen gefühlten platscher ins Wasser und tauchte unter in eine klare tiefblaue Gruft die glitzerte von Licht. Als Haru wieder in die Gegenwart kam, spürte er zwei Lippen die sich leicht zitternd auf seine gedrückt hatten. Es war kein starker Druck, vielmehr ein zarter, zurückhaltender. Die Lippen warn sanft. Sanft wie das Wasser, das seine Haut umspülte wenn er schwamm. Harus Herz machte einen Sprung nach vorn. Er küsste zurück, dabei wusste er nicht mal was er tat. Was es war, das ihn vorwärtstrieb. War es das Salzwasser gewesen? Wasser.. eines geliebten Freundes. Seine Hände glitten in das dichte Haar Makotos und zogen ihn näher heran. Der Kuss dauerte schier eine Ewigkeit. Makotos Tränen versiegten, und er wurde schließlich ruhiger. Dann löste Haru den Kuss und drückte seine Stirn gegen Makotos. „Harru..“ „shhh.. ist okay Makoto.. ich bin da.“ sagte Haru. Er wollte, dass Makoto still war, aufhörte sich Sorgen zu machen, aufhörte sich unter Druck zu setzen. Seine Arme legten sich um den breitschultrigen und drückten ihn an sich. Zwei starke Arme umarmten ihn zurück. Makoto war so warm. Unbeschreiblich warm. Eine Wärme die Haru nicht kannte. Sie war neu. Wie ein warmer fremder Ozean. Haru seuzfte. Als er Lippen an seinem Ohr und seinem Hals bemerkte. „Harru.. darf ich?“ Haru stockte kurz. Worauf bezog sich Makoto da? Was sollte er dürfen? Bei ihm sein? „Ja.. ist okay.“ sagte er- nichtsahnend. Er spürte ein Gewicht über sich, ein Schatten der sich auftürmte. „Was..?“ hauchte er überrascht, als er ins Laken gedrückt wurde, wieder dieser sanfte Druck. „Bleib liegen.. ich mach schon.“ schnurrte Makoto, er grinste wahrscheinlich, denn der Schatten des Kopfes legte sich schief. „O—okay.“ stotterte Haru. Er spürte seine Ohren glühen, und sein Herz klopfen. Er wusste nicht genau warum. Eigentlich passierte nichts, außer dass makoto meinte er müsse sich über ihn lehnen mitten in der Nacht. „Harru.. sag mir.. wenns dir nicht gefällt okay?“ „Ja..“ sagte Haru leise, keine Ahnung habend was Makoto schon wieder meinte.

Als er wieder Lippen am Hals spürte musste er leicht keuchen. Das war fremd. Warum kamen Geräusche aus seinem Mund? Die Lippen wanderten ab, über seine Brust, die sich immer heißer anfühlte, sein Rücken drückte sich durch und er stemmte die Hüfte nach oben, die auf einmal so durchblutet schien. Er spürte heiße Finger zwischen seinen Beinen die etwas noch heißeres festhielten. „Was..“ hauchte er. „Shh.. ist okay Harru-chan.. er ist hart.“ „Was?“ fragte Haru verwirrt in die Nacht. Makoto streichelte etwas zwischen seinen Beinen, das ihn stöhnend zurücksinken ließ. „ahh..hahh..“ Seine Hüfte bewegte sich von selbst. Ein fremdes seltsames Gefühl. Eines, das ihn innerlich brennen ließ. Warum war ihm auf einmal so furchtbar heiß? Er spürte Hände an seinen Beinen, und etwas nasses an seiner Spitze. Etwas nasses? Was konnte nass sein.. war es ein Mund? Ein Mund?! „Makoto?!“ Makoto hielt inne und sah auf. „Ist was nicht in Ordnung harru? Magst du es nicht?“ „Was.. tust du.. da?!“ keuchte Harru sichtlich erregt. Makoto lachte leise. „Ich mach, dass Harru sich gut fühlt.“ Und erneut war da dieses nass, ein heißes, enges, saugendes nass, das ihn einsog wie ein Studel. Ein tiefer Strudel überkam Haru, der ihn hitzig werden ließ und sich ins Laken krallen. „Hah..ah.. Mako-chan.. ngh..“ Er griff mit der Hand an Makotos kopf, strich durch die dichten haare und genoss den strudel immer mehr. Er ließ sich fallen, und sah wieder den tiefblauen ozean voller fische. Es saugte ihn hinunter in die tiefe, bis er am boden angekommen war, dort legte er sich in den weißen meersand und fühlte wie das wasser aus ihm trat. Das wasser?! Haru schrak auf, als sein Körper geschüttelt wurde von einem Höhepunkt, der ihm den Saft aus den Lenden trieb. Er stöhnte laut auf, und hielt sich an Makotos Schultern fest. „Mako—chan!“ raunte er, und stieß sein steifes glied tiefer in den heißnassen rachen. Dann sackte er schwer atmend zusammen und blieb erschöpft liegen. Makoto lachte leise und legte sich dicht neben Haru. „Harru..deine Stimme ist so warm.. wenn du kommst.“ Haru spürte wie er peinlich berührt war, und drehte den Kopf weg. „Hnf.. sag sowas nicht.“

Makos Hand strich ihm erneut übers Gesicht. Er schmiegte die Wange der Hand entgegen, fasste ins Dunkel und ertastete die Lippen, die ihn gerade gesaugt hatten. Sie waren heiß und feucht. Feucht. Wie sie schmeckten? Er lehnte sich vor und küsste sie. Salzig. Salzig wie das Wasser das Makoto geweint hatte. Alles schmeckte nach salz. „Harru..nicht.“ kam es hauchend von Mako. „Makoto?“ „Na.. mir geht’s gut.. alles gut.“ Haru tatsete nach makoto und fuhr seinen Oberkörper ab, er schien angepsannt zu sein. Das war nicht gut. Er tastete weiter, bis er etwas hartes, abstehendes fand. „Mako-chan`?“ „Eh.. ignorier das einfach..das ist nichts!“ kam es hektisch vom anderen. „Nein.. ich.. bin dran.“ Kaum hatte er es gesagt, tauchte er unter, küsste die heiße Brust und streichelte den Bauch runter bis zu dem steifen ding, das schier zu pochen schien. Bei jedem centimeter den haru tiefer streichelte wurde makoto aufgeregter und wand sich leicht im bett herum. „Halt still.. sonst gelingt es mir nicht.“ murrte er leise mako an, und nahm dessen harten schaft in die hand. Er war dick. Ungeheuerlich dick. Haru schluckte. Nein den konnte er nicht lecken, er würde versagen. Er war nicht so gut wie Makochan. Er wusste ja nicht mal wo genau man saugen musste. „Mako-chan.. führ meine hand.“ „ah.. o-okay.“ Makotos hand griff um harus handgelenk und schob ihn den schaft auf und ab. Ah.. so ging das also. „Gut.. nun lass mich.“ Haru nahm beide Hände schloss sie eng um den schaft, wollte gerade losreiben, als ihm auffiel es war gar nicht nass. Wie bekam man es nass? Er spuckte in seine Hände und auf Makotos Glied. Nun war es glitschig. Das war gut, Wasser mochte glitschige Oberflächen. Dann rieb er. Erst langsam dann schneller. Die Hüften bewegten sich mit. Makotos Stimme schwoll an zu einer woge, die über haru zusammenbrach. Schwoll wieder an und bildete eine tsunamiwelle, die seinen Namen rief. Das glied in Harus Händen zitterte und bebte. Makotos hand strich ihm den rücken rauf und runter. Er schien leise nach irgendwas zu betteln. „Mako-chan..“ „Harru.. ha.. ahhha...ngh..“ Makoto schob die hüfte nach oben, und verkampfte sich. Im schatten konnte haru erkennen, dass etwas hochspritze wie eine fontäne. Eine seltsame fontäne. Ein paar tropfen fielen auf sein gesicht. Er schloss die augen. Sie waren heiß. Heißes wasser? „ahh.. warm.“ sagte haru leise. Er rieb weiter, doch mako stoppte ihn. „Genug harru.. ich..kann nicht mehr.“ Haru blickte in das dunkle gesicht vor ihm und nickte. Makoto beugte sich vor. „Hab ich dich schmutzig gemacht?“ „nein.. aber ein heißes wasser hat mich im gesicht erwischt..“ Makotos hände schlossen sich um harus gesicht und er küsste ihm das gesicht. Nun war das heiße wasser weg. „Makoto.. „ Haru legte sich auf Makotos brust und horchte dem herzschlag, neben dem Herzschlag hörte er sein eignes blut rauschen in den ohren. Ähnlich wie wellen schäumte es in seinen ohren. Er spürte eine hand, die sich um seinen leib legte. „Harru.. sag es keinem.. okay?“ Haru lächelte das erste mal und nickte schwach. „Was denn sagen`? Es ist nichts passiert.. außer heißes wasser.“ Makoto lachte. „Oh harru..“ Schließlich schliefen sie mit den Beinen ineinander geschlungen ein.
Oh noo.. tomorrow is monday again -.-*
okay.. wtf.. happened to dA? ö_ö is this the second tumblr or what? <_<** I liked the old dA much more :/
My scanner died :'( so I cannot upload anything.. but.. well I'm quite busy in daily life. I hate it when I cannot do anything creative. ;__;* My head is going crazy! XD and my English sucks

deviantID

CwnAnnan's Profile Picture
CwnAnnan
Sehanta
Artist | Student
Germany
Current Residence: South Germany
Favourite genre of music: heavy metal, nu metal, darkwave/goth .. whatever is in mood
Favourite style of art: traditional art
Operating System: Windows XP
MP3 player of choice: one that works -phillips! <3
Skin of choice: smoothy? o.O
Favourite cartoon character: difficult to choose
Personal Quote: Be and let be. Everything and nothing.
Interests
Stolen from: khalafie.deviantart.com/

BOY SIDE:
[x] You love hoodies.
[x] You love wearing jeans.
[] Dogs are better than cats. (don't like either)
[] It's hilarious when people get hurt. (kinda...)
[] You've played with/against boys on a team. 
[x] Shopping is torture.
[x] Sad movies suck
[] You own an X-Box.
[] Played with Hotwheels cars as a kid.
[] At some point in time you wanted to be a firefighter. 
[] You own a DS, PS2 or Sega. 
[x] You used to be obsessed with Power Rangers. 
[] You watch sports on TV. 
[x] Gory movies are cool. 
[] You go to your dad for advice. 
[] You own like a trillion baseball caps.
[] You like going to football games. 
[] You used to/do collect baseball cards. 
[] Baggy pants are cool to wear. 
[x] It's kinda weird to have sleepovers with a bunch of people.
[x] Green, black, red, blue, or silver are one of your favorite colors. 
[] You love to go crazy and not care what people think.
[x] Sports are fun.
[x] Talk with food in your mouth.

TOTAL: 10

GIRL SIDE:
[] You wear lip gloss. 
[] You love to shop.
[] You wear eyeliner. 
[] You have some of the same shirts in different colors. 
[] You wear the color pink.
[] Go to your mom for advice.
[] You consider cheerleading a sport. 
[] You hate wearing the color black. 
[] You like hanging out at the mall. 
[] You like getting manicures and/or pedicures. 
[] You like wearing jewelry. 
[] Skirts are a big part of your wardrobe. 
[] Shopping is one of your favorite hobbies. 
[x] You don't like the movie Star Wars.
[x] You are/were in cheerleading, gymnastics or dance.
[] /It takes you around 1 hour to shower, get dressed,/ and put on make-up and accessories
[x] You smile a lot more than you should.
[] You have more than 10 pairs of shoes. 
[x] You care about what you look like. 
[] You like wearing dresses when you can. 
[x] You like wearing body spray/perfume/cologne. 
[x] Used to play with dolls as little kid.
[x] Like putting make-up on someone else for the joy of it.
[x] Like taking pictures of yourself with your cell phone/camera when you're bored.

TOTAL: 8
I would identify myself as 'both'. I am just.. me. *shrugs* :P
  • Mood: Stunned
  • Listening to: different voices
  • Reading: people&#039;s mind
  • Watching: Shingeki no Kyojin
  • Eating: Humans
  • Drinking: Blood

AdCast - Ads from the Community

Comments


Add a Comment:
 
:iconcristianaleone:
CristianaLeone Featured By Owner Feb 24, 2015
Hi!! :D Thanx a lot for the :+devwatch:!! Much appreciated! :la:
Reply
:iconfiyeropip:
fiyeropip Featured By Owner Jan 21, 2015  Hobbyist General Artist
thanks fro the :+fav:
Reply
:icongiadrosich:
giadrosich Featured By Owner Oct 20, 2014  Professional Traditional Artist
Hi, Sehanta. Thanks so much for your recent visit and the fave! It is greatly appreciated. :)
Reply
:iconsketcheronline:
sketcheronline Featured By Owner Sep 2, 2014  Professional General Artist
Thanks for watching. 
Reply
:iconmahogany-fay:
Mahogany-Fay Featured By Owner Aug 25, 2014  Hobbyist General Artist
Hey~Thanks for your fav! :heart:
Reply
:iconfeliane:
Feliane Featured By Owner Apr 19, 2014  Hobbyist Writer
Danke schön for the 3 FAV, so kind :D
Reply
:iconsebistara:
Sebistara Featured By Owner Feb 9, 2014  Hobbyist Digital Artist
thank you so much for fav. it means a lot to me!
Reply
:iconcyber--hound:
cyber--hound Featured By Owner Feb 5, 2014  Student
Thank you for the fav <3
Reply
:iconkeepingkateyu:
KeepingKateyu Featured By Owner Dec 29, 2013  Hobbyist General Artist

huhu... rat mal wer dir schreibt :D

hast 65 versuche XD

Reply
:iconsmilyimp:
smilyimp Featured By Owner Dec 14, 2013
Thank you for the fav :blushes:
Reply
:iconouivon:
Ouivon Featured By Owner Dec 2, 2013  Hobbyist Digital Artist
Thank you for the watch c:
Reply
:iconcho-taicho:
Cho-taicho Featured By Owner Nov 27, 2013  Student Filmographer
Thanks for the :iconfav3dplz: :iconsweethugplz:
Reply
:iconmiintbun:
miintbun Featured By Owner Nov 22, 2013  Hobbyist General Artist
Thanks for watching!!
Reply
:iconmarcoherrera:
MarcoHerrera Featured By Owner Nov 11, 2013  Professional Digital Artist
Thanks for the watch!! :iconbugplz:
Reply
:iconechey:
Echey Featured By Owner Oct 26, 2013
Thanks for the fav! ^^ 
Reply
Add a Comment: